Nächste Termine

 Nichts mehr verpassen! Jetzt zu unserem Newsletter anmelden!

Landesgartenschau 2026 in Neustadt an der Weinstraße – ein Kick-Off für positive touristische Entwicklungen

23. Dezember 2020 · Allgemein

Die Tourist, Kongress und Saalbau GmbH hat sich als Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Tourismus seit Jahren dafür stark gemacht, Neustadt an der Weinstraße und seine Weindörfer touristisch noch attraktiver zu machen: über Veranstaltungen der Genuss- und Weinerlebnisregion, durch Neukonzeption des w.i.n.e.FESTivals und Weihnachtsmarktes der Kunigunde, durch Genussbegegnungen.

Neustadt als Austragungsort der Landesgartenschau 2026 wäre ein weiterer Meilenstein für die gesamte Stadtentwicklung und würde nachhaltig touristischen Mehrwert schaffen. Nicht erst seit neuen Trends, wie „Waldbaden“ oder als Tor zum Naturpark Pfälzerwald, als zentraler Knotenpunkt touristischer Ströme aus Osten, Westen, Norden, Süden: Die touristische Infrastruktur mit Hambacher Schloss und historischer Altstadt rund um die Stiftskirche, bestimmt maßgeblich die gesamte Wahrnehmung der Stadt.

Eine Landesgartenschau in diesem historisch gewachsenen Umfeld wirkt sich nicht nur kurzfristig über erhöhte Presse- und Marketingaktivitäten positiv auf das Image aus, sondern bringt auch Gäste in Stadt, steigert deren Attraktivität und Bekanntheitsgrad nachhaltig in der Region und weit über die Region hinaus.

Neben dem Pfälzerwald als größtem zusammenhängenden Waldgebiet Deutschlands bieten gerade während einer Landesgartenschau entstehende attraktive, abwechslungsreiche Grünflächen nachhaltig Orte der Naherholung und schaffen ein vielfältiges Angebot an Freizeitaktivitäten und Attraktionen, die sich über Jahre hinweg zum Treffpunkt aller etablieren und hohen Freizeitwert für Familien, Freunde, Anwohner und Touristen schaffen.

Die überregionale Wahrnehmung einer Landesgartenschau in Neustadt an der Weinstraße rückt die Stadt und ihre Weindörfer in einen positiv besetzten Kontext und lässt Tages- und Übernachtungsgäste die Region neu erleben, aber auch wiederkommen: Der Gast empfindet während und nach einer Landesgartenschau die Landschaft als noch abwechslungsreicher und wird die Lage, das Umfeld, die Weinberge, die historischen Gassen, die Weindörfer als Gesamtkunstwerk erleben. „Weiche“ Faktoren wie Imagepflege, ein lebenswertes Umfeld sowie eine offene, einladende Atmosphäre werden nachhaltig positiven Einfluss auf den Tourismus und auf Standortentscheidungen von Unternehmen nehmen, aber auch zu Effekten bei den vielfältigen Leistungsträgern in Hotellerie, Gastronomie, Handel führen.

Die Landesgartenschau erhöht die Nutzungsvielfalt des Geländes: ob in sportlicher, kultureller Hinsicht oder in seiner Erholungsfunktion. Dabei gewinnen gerade die Begriffe „Nachhaltigkeit“ und „Entschleunigung“ immer mehr an Bedeutung: Wie passend, dass Neustadt an der Weinstraße gerade dabei ist, sich gemeinsam mit den touristischen Orten entlang der Deutschen Weinstraße als Nachhaltigkeitsregion zu positionieren. Zwischenzeitlich ist die Zertifizierung für die Region erfolgreich abgeschlossen.

Die Landesgartenschau bietet weiterhin die Chance profilstärkende Highlights wie Wein, Genuss und Demokratie sichtbar und erlebbar werden zu lassen und damit Neustadt an der Weinstraße und seinen Weindörfern Identität und Bedeutung über die Zeit der Schau hinaus zu geben. Die Landesgartenschau wäre (in allen barrierefrei angelegten Wegen und Zugängen) weiterhin eine perfekte Ergänzung zum gerade entstehenden und vom Land RLP großzügig geförderten barrierefreien Erlebnisrundgangs durch die historische Altstadt.

Insofern ist das Zitat des zuständigen Ministers Wissing zutreffend: Landesgartenschauen bieten Städten und Regionen die Möglichkeit, „sich neu zu erfinden und dabei Orte zu schaffen, die zu echten Publikumsmagneten werden können“. Lasst uns als Tourist-Information, als Bürger, als Wirtschaft, Vereine, Presse, Politik und Verwaltung zusammenstehen und gemeinsam demonstrieren, dass wir für die Landesgartenschau 2026 „fliegen wollen“ – ganz im Sinne einer nachhaltigen touristischen Entwicklung der Genuss- und Weinerlebnisregion Neustadt an der Weinstraße im Herzen der Pfalz.

Martin Franck

Ihr*e Ansprechpartner*in:

Martin Franck



Beitrag teilen: